Highlights 2014

Einladung des A.R.T.C. ins Rathaus

Zum runden Jubiläum hatte die Stadt Münster die Vorsitzenden von 14 Vereinen ins Rathaus geladen. Der Oberbürgermeister freute sich in seiner Ansprache über das große Engagement aller aktiven Bürgerinnen und Bürger im Breitensport. Anschließend wurden den Vereinsvorsitzenden Ehrenurkunden durch OB Markus Lewe überreicht.
Grund zum Feiern hatte auch der A.R.T.C. für sein 40-jähriges Bestehen. Unser Vorsitzender Josef Kontrup hatte gleich doppelte Freude, konnte er doch neben dem 40-jährigen Bestehen des A.R.T.C. auch den erfolgreichen Kauf der Tennisanlage bekannt geben. 

_________________________________________________________________

So sehen Sieger aus:

Eine insgesamt tolle und gelungene Veranstaltung

Siegerphoto von links nach rechts Franz Smit (Sieger Herren), Renate Meyer (Siegerin Damen), Astrid Krüger (Ehrenpreis), Josef Kontrup (Präsident ARTC), Ingrid Radek (Tennis Award), Norbert Borkenhagen (Sportwart ARTC)

 

 Mehr Bilder vom Mixed-Turnier

_________________________________________________________________

"No Panic for Organic"



Das Highlight des Jahres.
Samstag, den 9.August.2014 "No Panic for Organic" – Sag ja zur Organspende


11.00 Uhr Beginn und Begrüssung
Organtransplantierte Tennisspieler spielen mit A.R.T.C. Tennisspielern und werben
so für einen ungezwungenen Umgang mit dem Thema "Organspende"

Ab ca. 18.00 Uhr
Es spielen für Euch die Beatweltmeister von 1967 "The Dandys" Botschafter der Initiative "NoPanicforOrganic"

Eintritt: pro Person 15,00 Euro inkl. Essen und Trinken
Zuschauer und Nichttennisspieler sind herzlich willkommen.
Wo: A.R.T.C. 74 e.V. Albachten-Roxeler Tennis-Club, Steinbrede 1b,
48163 Münster-Albachten
Infos: www.artc.de, www.the-dandys.de, www.nopanicfororganic.de

_________________________________________________________________

Grünkohl mit Münsteraner Pinkel

„Kohl-und-Pinkel-Abende“ von Freunden, Bekannten und Vereinen finden als Winterausflüge zu traditionellen Gasthöfen in und um Albachten sowie im weiten Münsterland statt und sind sehr beliebt. Grünkohl mit Münsteraner Pinkel (die speziell gewürzte Pinkelwurst) ist ein besonders nahrhaftes Gericht, zu dem auch weitere Zutaten wie fetter gestreifter Speck, Kasseler oder manchmal auch Rippchen gereicht werden.
 
Es ist auch üblich, dass ganze Gruppen den Weg zum Gasthaus zu Fuß bewältigen und dabei nach jeweils nach 50 Metern einen Schluck von dem  guten münsteraner Doppelkorn zu sich nehmen, so dass der Erkältung vorgebeugt und vor dem Erreichen der Lokalitäten die Stimmung angeheizt wird.
 
Beim nachfolgenden Kohl- und Pinkelessen bekommt dann derjenige, der begleitend am meisten aß und trank den sogenannten
 
                                        „ PINKEL - ORDEN“.
 
Am 7. Februar 2014, 19 Uhr bei Sontheimner ist es wieder so weit.
 
Es wäre sehr nett, wenn Ihr Euch bis zum 5. 2. anmelden könntet, damit wir ungefähr die Kohlköpfe und Pinkelzahlen vorbereiten lassen können. Telefonisch bei
Josef Kontrup 02536 462 oder
per email bei krafft@uni-muenster.de
 
Wir freuen uns mit Euch!

Der Vorstand, Josef, Dietmar, Manfred